Sabbatical – ein Jahr Auszeit vom Job

Flexibles Arbeiten ist heutzutage und in der momentanen Arbeitswelt ein wichtiges Thema und wird von Arbeitgebern auch gefördert. Außerdem überschlagen sich Arbeitgeber mit Benefits und Goodies für die Mitarbeiter und werben auch damit in Stellenausschreibungen, um ihr Employer Branding damit noch mehr aufzupolieren, sich also als Arbeitgeber noch interessanter zu machen, aber vor allem um fähige Leute zu locken, sprich das Recruiting zu optimieren.

Freie Zeiteinteilung  bei der Arbeit, Home Office, u.s.w. sind hier die großen Schlagworte, mit denen nach Außen getrommelt wird, die aber Arbeitgeber auch in der Personalführung leben, um auch bestehende Mitarbeiter bei Laune zu halten. Auch das Sabbatical, also ein Jahr mal eine Auszeit vom Job zu nehmen, zählt zur freien Zeiteinteilung in der Arbeitswelt. Sinn und Zweck eines Sabbaticals soll sein, dass Berufstätige sich über einen längeren Zeitraum eine Auszeit vom Job nehmen können und danach wieder ohne Probleme in den Beruf einsteigen können.

Die Auszeit kann und sollte zum Beispiel zum Reisen oder auch zur persönlichen Weiterbildung genutzt werden. Hört sich erstmal richtig gut an, doch auch beim Sabbatical gibt es einiges zu bedenken und zu beachten.

Wenn ein Sabbatical im eigenen Betrieb noch nicht zum Standard gehört, muss man den Chef eventuell auch erst davon überzeugen. Rechtlicher Anspruch besteht in der Bundesrepublik Deutschland nur für Beamte oder Angestellte des öffentlichen Dienstes. Alle anderen Arbeitnehmer müssen ihren Chef vom einjährigen Timeout überzeugen, denn ohne dessen EInverständnis und Zustimmung kommt ein Sabbatical nicht zustande.

Ein Sabbatical kann auch durch Lohnverzicht oder als Teilzeitmodell genommen werden. Der Arbeitnehmer arbeitet also erstmal seine vollen Arbeitsstunden, verzichtest aber auf einen Teil des Lohns. Somit hat man nach einiger Zeit genug Stunden angespart, dass man ein Jahr rausgeholt hat. Der Vorteil für den Arbeitnehmer ist bei diesem Modell, dass man während des Sabbaticals krankenversichert und rentenversichert bleibt.

Ein Sabbatical kann als unbezahlter Sonderurlaub genommen werden. Für einen bestimmten Zeitraum kann der Job pausiert werden, der Chef muss so also nur den Sonderurlaub genehmigen. Nach dem Sabbatical kann das Beschäftigungsverhältnis wieder normal aufgenommen werden. Bei diesem Modell des Sabbaticals ist der Arbeitnehmer nur für vier Wochen pflichtversichert; danach müsste oder sollte sich der Arbeitnehmer selbst versichern.

Ein Sabbatical durch Langzeitarbeitskonto nehmen, geht ebenfalls. Der Arbeitnehmer spart über einen längeren Zeitraum Überstunden und nicht genommene Urlaubstage an, die dann auf einmal für ein Sabbatical verwendet werden. Auch hier erhält der Arbeitnehmer weiterhin seine vollen Bezüge und ist über den gesamten Zeitraum sozialversichert.

Joboni, das Jobportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Joboni ist ein Jobportal, eine Jobbörse, eine Jobsuchmaschine und ein Stellenmarkt für die Jobsuche und eRecruiting in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Joboni unterstützt Firmen neben dem eRecruiting auch beim Employer Branding, damit Firmen sich in ihrer Rolle als Arbeitgeber perfekt präsentieren können.

Als Jobbörse und Online-Jobportal für den gesamt-deutschsprachigen Raum publiziert Joboni Stellenangebote und Stellenausschreibungen in der D-A-CH-Region.

Auf Joboni publizierte Stellenausschreibungen werden neben der Online-Publikation auch via Job-Alert gestreut und (optional) auch auf Facebook in relevanten Jobgruppen gepostet, sowie auch über Google 4 Jobs (Beta).

Joboni Tags

Jobportal Jobbörse Deutschland, Österreich und Schweiz. Jobportal, Jobbörse, Jobsuchmaschine, Jobmarkt, Stellenmarkt, Stellenbörse, Stellenangebote, Jobangebote, Jobausschreibungen, Stellenausschreibungen, vakante Stellen, vakante Jobs, Spezial-Jobbörse, Vakanzen, generalistische Jobbörse, Meta-Jobbörse, Microjobs, Minijobs, Midijobs, Vollzeit Jobs, Teilzeit Jobs, geringfügig beschäftigt, unbefristetes Arbeitsverhältnis, befristetes Arbeitsverhältnis, Online-Jobbörse, Online-Stellenmarkt, Online-Stellenausschreibungen, eRecruiting, Mitarbeitergewinnung, Personalgewinnung, rekrutieren, Recruiting, HR, Human Ressources, Personalvermittlung, Employer Branding, Arbeitgebermarke
… alles immer in Deutschland, Österreich Schweiz.

Shortkicks

Vollzeit Jobs
Teilzeit Jobs
Minijobs
Midijobs
Microjobs
Jobs auf 450-Euro-Basis
befristete Jobs
unbefristete Jobs
Ausbildungsangebote
Jobs 4 Freelancer

Kontaktieren Sie Uns

Joboni Jobportal Jobbörse
Im Nußgärtel 9
D-76534 Baden-Baden
Fon: +49 (0)7223 9919433
Email: info@joboni.net

Wir auf Social Media